1. a) Sie melden sich telefonisch oder über ONLINE-ANMELDUNG (siehe rechts) bei uns an.
   b)  Wir nehmen einige Basisdaten von Ihnen auf, oder Sie geben Sie selbst in die Online-Anmeldung ein.
   c) Sie erhalten einen Termin, oder wir melden uns diesbezüglich zurück (Das kann leider manchmal ein paar Tage dauern).

2. Was müssen Sie zur ersten Sitzung mitbringen?
    Ihre gültige Krankenversicherungskarte
(Seit Januar 2013 benötigen Sie keine(!) Überweisung sowie keine
(!) 10 € mehr.)

3. Das heißt im Einzelnen:
a) Sie haben von uns einen Ersttermin erhalten.
b) Wenn Sie Mitglied einer  „Gesetzlichen Krankenkasse“ (GKV) sind, dann müssen Sie zur ersten Sitzung (auch probatorische Sitzung genannt)  Ihre gültige Krankenversicherungskarte mitbringen.
Achtung: die Vorlage Ihrer Krankenversicherungskarte ist mit Beginn eines jeden neuen Quartals notwendig!!

4. Was kommt in der ersten Sitzung auf Sie zu?
Neben dem ersten Kennenlernen, d.h. Sie machen sich ein Bild davon, ob Sie mit dem Therapeuten/der Therapeutin harmonieren (ob die „Chemie“ stimmt), wird besprochen, welche Erkrankung/ Beschwerden/ Probleme Sie haben, wie sehr Sie darunter leiden, wie lange sie schon bestehen und letztendlich ob es eine Krankheit/Beschwerde ist, welche vom Rahmen des Leistungskataloges der GKV abgedeckt ist oder ob es sich um einen psychologischen Beratungsfall handelt, den die Kasse nicht übernimmt. Das heißt, es wird die  Diagnose und Indikation durch den Therapeuten festgestellt. Soweit eine gültige  Krankenkassenkarte und eine Überweisung vorliegt (s.o.), übernimmt Ihre Krankenversicherung  in der Regel die Kosten für die probatorischen Sitzungen.
Sind dann Diagnose und Indikation gestellt und die „Chemie“ stimmt auch, dann geben wir Ihnen, zum tieferem Einblick bezüglich der Entwicklung Ihrer Beschwerden, einen Fragebogen mit.
Zu Hause haben Sie dann in aller Ruhe die Möglichkeit, die Fragen zu bearbeiten, wozu Sie sich ausreichend Zeit nehmen sollten.

5. Formales
Vom Gesetzgeber ist zwingend Folgendes vorgeschrieben:
Sie bekommen von uns ein Formular namens „Konsiliarbericht“. Damit müssen Sie einen Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen (i.d.R. den Hausarzt), um vor Psychotherapiebeginn abzuklären, ob, und wenn ja, welche körperlichen Beschwerden Sie haben.

Sobald Sie uns dann Konsiliarbericht und Fragebogen zurück gegeben  und wir ihn bearbeitet und Sie den Antrag auf Psychotherapie unterschrieben haben, führen wir für Sie das Antragsverfahren durch.
Sie erhalten dann die Leistungszusage Ihrer Krankenkasse, und wir können mit Ihrer Psychotherapie beginnen.

Vielleicht  mutet der oben beschriebene Vorgang  etwas kompliziert an. Ist er es aber in der Praxis nicht.

6. Noch etwas sehr wichtiges sollten Sie beachten:
Wichtig! Bitte beachten Sie unbedingt! Wir sind eine reine Bestell-Praxis.

Das heißt, einen mit Ihnen vereinbarten Termin halten wir auch nur für Sie breit.
Deswegen haben wir eine Absagefrist von drei Werktagen! Diese sollte dann auch einhalten werden. Wenn nicht, müssen wir Ihnen ein Ausfallhonorar berechnen.

7. Wartezeiten
Wir sind bemüht, Ihnen alsbald einen Therapieplatz zur Verfügung zu stellen. Bedenken Sie aber bitte, dass es eine Reihe von Dingen gibt, die dazu führen, dass Sie nicht sofort mit Ihrer Psychotherapie beginnen können.
So müssen Sie zunächst die Zeit für die Indikations- und Antragsstellung berücksichtigen. Diese kann (je nach Krankenkasse) zwischen 2 und 4 Wochen betragen. Dann ist auch enscheidend, wie zeitlich flexibel Sie selbst sind. In der Regel dauert es länger, einen Therapieplatz am Nachmittag zu bekommen, da die meisten Patienten auch berufstätig sind. So kann es durchaus sein, dass wir zwar freie Therapieplätze haben, aber Sie zu dieser Zeit nicht kommen können. Dann entsteht dadurch eine Wartezeit. Diese läßt sich nicht von vorherein immer festlegen, weil laufende Therapien mal länger aber auch mal kürzer als geplant verlaufen können.

Bitte bedenken Sie auch, dass nicht jede probatorische Sitzung automatisch zur Therapie führt. Hier wird eben erst mal festgestellt, um was für ein Symptom/Problem es geht und ob unsere Behandlungmethode für Sie die richtige ist.

Auf Anregung unserer Patienten, welche uns seit einiger Zeit über das Internet erreichen, haben wir diese Information ins Netz gestellt.
Sollten Sie Fragen oder Vorschläge haben, so schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Anregung.  Nutzen Sie dazu bitte das Kontaktformular.
Wenn Sie das Online-Anmeldeformular benutzen, dann beachten Sie bitte unbedingt feolgenen Hinweis!
Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Übermittlung Ihrer Daten Ihr Recht auf informelle Selbstbestimmung als gewahrt sehen und uns ausdrücklich erlauben, Ihre Daten vorläufig, zum Zweck eines Erstgesprächs sowie einer späteren Behandlung, speichern dürfen!
Dies gilt sowohl für diesbezügliche telefonische Mitteilungen als auch für Daten, die Sie uns über unsere Kontaktseite bzw. Online-Anmeldung übermitteln.
Ihre Zustimmung sehen wir als gegeben an, wenn Sie uns übers Telefon, über die Kontaktseite oder das Onlineformular persönliche Daten mitteilen.


Email:
infocenter@psychotherapeutische-gemeinschaftspraxis-am-barbarossaplatz.de

http://psychotherapeutische-gemeinschaftspraxis-am-barbarossaplatz.homepage.t-online.de

Wenn es Ihnen möglich ist, drucken Sie sich diese Seite hier einfach aus.


Für eine Neuanmeldung benutzen Sie bitte nur die Seite
ONLINE-ANMELDUNG!


Vielen Dank für Ihr Interesse!

   
Home
Kinder u. Jugendliche
Wir über uns
Das sollten Sie wissen
Service
Verhaltenstherapie?
Gästebuch
Kontakt
Impressum
ONLINE-ANMELDUNG
ADHS Kinder u. Jugend
Anfahrt
Interessante Links